“Scrum in die Schule!”

Mehr Scrum in die Schulen!

Agiles Lernen ist die Zukunft der Bildung. Agile Methoden der Projektarbeit sind zukunftsfähig und machen die Lernenden fit für die Anforderungen der Ausbildung, der Arbeitsstelle, kurz der Zukunft. Lehrende wünschen sich in den Fortbildungen immer wieder umfassende Informationen und Material von Praktiker:innen aus der Praxis. Ich bilde zum Einsatz von Scrum in der Schule und Bildung fort.

Im Jahr 2020 haben 17 Autor:innen und ich gemeinsam mit einem Gemeinschaftsprojekt das Buches „Scrum in die Schule“ innerhalb kurzer Zeit erstellt. Und es ist geschafft!

Sebastian Nüsse hatte mich zu einem Gespräch eingeladen und es wurde ein sehr sehr nettes! Du findest es hier.

Ich bin sehr stolz auf das Ergebnis des kollaborativ erstellen Buches aus dem Sommer 2020. Ein Projekt hat sein würdevolles und beeindruckendes Ergebnis gefunden, welches dazu beitragen wird zeitgemäße Bildung mit Scrum in die Breite zu tragen. Das Buch findest du hier zum Download als pdf.

Für das kostenlose Ebook auf Apple Books klick auf das Cover!

Wenn du das Buch in der Hand halten willst, dann kannst du es hier direkt bestellen.

Für einen Workshop oder ein inhouse-Seminar zu Scrum klicke Zur Person und Kontakt.



Wie lief dieses Gemeinschaftsprojekt ab? Wie haben wir es geschafft so schnell ein gemeinsames Buch zu veröffentlichen?

Das Internetz sagt, dass es sich bei dieser Art Gemeinschaftsprojekt im Kern um eine Art barcamp handelt. Die Teilgeber:innen führen jedoch keine Sessions durch, sondern schreiben über ihr Spezialgebiet oder zu dem Thema, welches sie interessiert und für das sie brennen. Kollaborativ werden somit Bücher im Schnellverfahren erstellt.


Wie kam das denn zustande?

Die Edunauten und das Gemeinschaftsprojekt “Blended learing : Ein Leitfaden für Lehrer:innen“, zu dem ich das erste Kapitel schreiben durfte, herausgegeben von Tim Kantereit, gaben den Anstoß endlich etwas zu Scrum in der Schule zu tun. Das Ziel war es kollaborativ ein Buch für den Einsatz im Bildungswesen zu schreiben.

Das Buch soll kostenfrei als ebook im apple book store und für Android erhältlich sein.

Ich möchte so etwas auch einmal machen. Wie hat der das gemacht?

  1. Juni 2020: Veröffentlichung des call for papers auf socialmedia mit dem Aufruf zum Mitmachen.
  2. Sichtung des Inhaltsverzeichnis und Multiplikation.
  3. Eventuelle Ergänzungen zum Inhaltsverzeichnis per mail an (tommittelbach(a)webde), über Twitter (@MittelbachTom) oder hier über das Kontaktformular.
  4. Alle Autor:innen trugen sich hier mit dem gewählten Thema als Autor:in ein, wenn sie etwas beitragen wollten und konnten. Dort stellten sie sich auch mit ihrer Bio und ihren socialmedia-Kanälen vor.
  5. Die Autor:innen schrieben ihren Beitrag alleine oder mit jemandem zusammen und reichten ihn bis 24.07.2020 07.08.2020 ein.
  6. Ich packte alles zusammen und es folgte die gemeinsame Überarbeitung.
  7. Endredaktion
  8. Und Veröffentlichung des ebook als pdf und applebook mit gleichzeitiger crowdfunding-Kampagne auf startnext für die Veröffentlichung der Printversion.