Freiheit – Theorie

Das Thema Freiheit umfasst folgende Begriffe:

Freiheit

Freiheit (lateinisch libertas) wird in der Regel als die Möglichkeit verstanden, ohne Zwang zwischen unterschiedlichen Möglichkeiten auswählen und entscheiden zu können. (wikipedia)

Negative Freiheit bezeichnet als „Freiheit von“ allgemein das Freisein von äußeren und inneren Zwängen.

Positive Freiheit, bezeichnet die „Freiheit zu“ etwas. “Man könnte sagen, sie ist die Freiheit der Arbeit, der Gestaltung, der Ideen und der Kreativität.” (planet-schule.de)

Einschränkungen der Freiheit

Einschränkungen werden durch innere Ursachen z.B. negative Gefühle oder geistige Unfähigkeit verursacht. Dann spricht man von inneren Einschränkungen.

Äußere Einschränkungen werden durch praktische Gründe verursacht, wie beispielsweise zu wenig Geld für eine Reise zu haben.

Freiheit

Selbstbestimmung

“Mit Selbstbestimmung ist gemeint, dass jeder Mensch selbst darüber entscheiden darf, wie er leben möchte. Diese Freiheit, über sein Leben selbst zu bestimmen, ist ein Menschenrecht, das auch durch unsere Verfassung geschützt wird. In unserem Grundgesetz steht deswegen auch in Art 2, Absatz 1, dass „jeder das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit“ hat.” (Bundeszentrale für politische Bildung)

Verantwortung

“Selbstbestimmung heißt aber nicht, dass man ohne Rücksicht auf andere handeln darf. Deswegen steht im Grundgesetz auch, dass die Freiheit dort endet, wo sie die Rechte anderer verletzt oder gegen die Vorschriften unserer Verfassung verstößt. Außerdem ist Freiheit immer auch mit Verantwortung verbunden. Ein Erwachsener ist für die Folgen seines Handelns verantwortlich, bei Kindern und Jugendlichen gilt das mit Einschränkungen.” (Bundeszentrale für politische Bildung)

Verantwortung ist die gefühlte oder gesetzlich geregelte Zuständigkeit für eine Aufgabe/Pflicht. Werden die Aufgaben nicht erfüllt, drohen Sanktionen oder Missbilligung. Erfolgte Verantwortung wird begrüßt und honoriert, wenn sie (freiwillig) erfolgt.