Erlebnispädagogik 2022

Erlebnispädagogik muss in jedem Klassenzimmer stattfinden, immer und immer wieder muss gespielt werden, müssen künstliche Abenteuersituationen hergestellt werden! So können Schüler:innen und wir jede Menge Erfahrungen mit uns selbst und mit der Gruppe sammeln können. Die Persönlichkeitsbildung und das Teambulding sind nur zwei wichtige Argumente für den Einsatz in der Schule. Wir fördern mit dem Einsatz von Erlebnispädagogik nachhaltiges wirksames Lernen.

Ein Gramm Erfahrung ist besser als eine Tonne Theorie.

John Dewey 

Eine kurze Zusammenfassung der durchgeführten und erklärten Herausforderungen und Spiele:

Einige findest du hier. Noch ein paar dort.

Es kamen heute in der Dobelmühle aber auch ein paar neue dazu:

Hier gelangst du zur Marshmallow-Challenge.

Hier findet ihr den “Stift-Stierkampf“ auf der tollen Seite der “Wilde Workshop Spiele“.

Der folgende Link für zum Buch für die eigenhändige Herstellung des Spiels Zoom.

Die Aufgabe, bei der man das Seil durchlaufen musste, wird hier sehr gut beschrieben (und ein paar andere tolle Aufgaben auch).

Und zu guter Letzt aus den “simple things“ (wir kamen leider gar nicht dazu 😉): das fabelhafte Spiel Werwolf. Du findest es hier als online-Variante, hier als Übung für die Ausbildung von Scrum Master:innen für die agile Projektmanagementmethode Scrum und hier als Spiel mit Karten.

Bitte beachte die Regeln für deinen Einsatz als Coach:in im Rahmen von Erlebnispädagogik. Hier sind sie zum Nachlesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WC Captcha 34 − 28 =