WOL (Working out loud)

Warum steckt man Arbeit in einen Blog? Wieso tut man das? Einer der Gründe ist die persönliche Grundhaltung des Teilens, man möchte Teilen, sich vernetzen. Ich habe eine Theorie für diese innere Haltung auf anderen Blogs im Netz entdeckt. Die von John Stepper entwickelte Methode “Working out loud”, die die Wirksamkeit der eigenen Tätigkeit durch Vernetzung mit Gleichgesinnten vergrößert und damit hilft die selbst gesteckten Zielen zu erreichen. Aus den “Wissenssammler*innen” werden “Wissensteiler*innen. Genau die Denke, die in meinem persönlichen Lernnetzwerk und in barcamps besteht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.