Geschichte, Hintergründe und Spaß in Lappland

Heute Morgen um 11:00 Uhr ⏰ sind wir ins Museum gegangen.

Arktikum in Rovaniemi

Es ging um die Geschichte Finnlands 🇫🇮. Es war sehr interessant.

Wir hatten etwas über das Leben der Finnen und Lappen erfahren und in einem Simulator das Nordlicht 🌌gesehen.

Anschließend sind wir in das Restaurant „ ROKA“ gegangen.

Nun sind ins ins Schwimmbad 🏊‍♀️ gelaufen, bevor wir das taten haben wir noch im Schnee ❄️ getollt. Das Schwimmbad hatte: 4 Becken, 1ne Rutsche, 3 Sprungtürme, Fernseher wo man Übungs-Videos aussuchen konnte. Dann sind wir noch einkaufen 🛍gegangen.

Heutiger Blog: Julius


Nachtrag der Väter

Das Arktikum war architektonisch und inhaltlich sehr beeindruckend. Viele Mitmachstationen für Kinder (und Erwachsene) runden die sensibel und anschauchlich gestalteten Ausstellungen ab.

Als Nebenschauplatz haben wir dort im schön gestalteten Shop auch den Chaga-Pilz kennengelernt (unter diesem Link könnt ihr ihn bei Amazon kaufen).

Das Schwimmbad ist für die Preise eine wirklich tolle Ergänzung eines Tages im Museum. Die Sauna im Duschbereich, das für alle offene Aquajogging in einem dafür reservierten Bereich und der Touchscreen am warmen Becken, an dem verschiedene Übungsvideos abrufbar waren, haben uns durchaus begeistert.

Auch heute halfen bei den lappländischen Temperaturen wieder die Heizeinlagen in den Schuhen. Wenn man, wie ich, mit Schuhen in Größe 50 unterwegs ist, dann war das die einzige Möglichkeit. Und es geht gut.

Morgen geht es mit dem Nachtzug wieder nach Helsinki. Wir sind sehr gespannt, ob sich unser Eindruck, dass die Finnen uns gegenüber eher reserviert sind, sich in der Großstadt fortsetzt.

Und ja, ein kleines winziges bisschen Nordlicht hat Tom gestern Abend gesehen. Nur ein bisschen, aber das reicht.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.