Und sie bewegt sich doch. Von der Trägheit mancher schulischer Beteiligter.

In meiner Kindheit besuchte ich oft das Tropenhaus in Ulm. Ein kleines Aquarium mit kleinem angeschlossenen Tierpark, dass auch eine Geierschildkröte beherbergte. Diese Geierschildkröte blieb mir dadurch in Erinnerung, dass sie sich 0 % bewegte, sie existierte anscheinend nur. Egal um welche Uhrzeit, an welchem Wochentag oder zu welcher Jahreszeit ich diese besuchte. Eben so wie man manchmal in der Schule am Schulleben Beteiligte antrifft , welche Menschen sind, die sich gar nicht bis völlig selten bewegen – damit meine ich die Unbeweglichkeit im Geiste sich auf Neues einzulassen, etwas zu wagen oder sich überzeugen zu lassen, vom eigenen Standpunkt abzurücken oder eine Vision zu entwickeln. Nun war es dieser Geierschildkröte in meiner Kindheit sehr ernst damit sich nicht zu bewegen. Nun enden bald die Sommerferien und ich bin wie immer frohen Mutes und will wieder was reißen, in meinem Kopf wachsen wieder Ideen und Projekte, Neues und Ungewöhnliches. Mit meiner Familie war ich auf Korsika im Sommer Urlaub und wir besuchten dort eine wunderschöne Schildkrötenfarm. Und hier schließt sich der Kreis! Das erste Mal in meinem Leben sah ich eine Geierschildkröte sich bewegen. Und diese bewegte sich für die Verhältnisse einer Geierschildkröte wie ein geschmeidiger Triathlet.
DSC04475.JPG Allen einen schönen Schulstart!

0 Gedanken zu „Und sie bewegt sich doch. Von der Trägheit mancher schulischer Beteiligter.&8220;

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.